Zum Inhalt springen
Blog TIPPS ZUM MIETEN EINES MOTORRADES IM URLAUB

TIPPS ZUM MIETEN EINES MOTORRADES IM URLAUB

Ein Motorrad ist ein Synonym für Freiheit und ein perfekter Verbündeter, um das Beste aus Ihrem Urlaub und Ihrer Freizeit herauszuholen. Wenn Sie allein oder zu zweit reisen möchten, werden Sie kein besseres Fahrzeug zum Reisen finden. Die Staus werden Sie nicht zur Kenntnis nehmen. Natürlich: Für eine schöne Erfahrung ist es wichtig, die folgenden Tipps zu beachten, die Ihnen dabei helfen, ein Motorrad im Urlaub zu mieten.

Wie Sie wissen, ist das Fahren auf zwei Rädern eine ideale Wahl, um das gute Wetter und die Landschaft zu genießen. Dies ist besonders praktisch auf Inseln, auf denen die Möglichkeiten des öffentlichen Verkehrs begrenzt sind. Zum Beispiel auf den Balearen, wo ROIG Rent a Car’s Motorradverleih auf Mallorca auf Sie wartet.

Verpassen Sie unsere Empfehlungen nicht!

1. Mieten Sie Ihr Motorrad im Voraus

Ein Urlaub auf Mallorca oder anderswo in unserer Region ist die beste Option, um dem Alltag zu entfliehen. Ein bisschen Planung hilft Ihnen, mehr als nur zu sparen. Wenn Sie sich dazu entschließen, Ihr Motorrad im Voraus über das Internet zu mieten, stellen Sie sicher, dass Sie das Modell haben, an dem Sie interessiert sind, und das zu einem Preis, der an Ihr Budget angepasst ist. Sie gewinnen so auch Zeit, da Sie nicht erst am Zielort nach einer Motorradvermietung suchen müssen.

2. Bereiten Sie Ihre Dokumente vor Ihrer Reise vor

Es mag naheliegend erscheinen, aber Sie werden überrascht sein, wie viele Kunden beim Abholen ihres Leihmotorrads feststellen, dass sie nicht über die erforderlichen Unterlagen verfügen. Vermeiden Sie so etwas! Befindet sich Ihr Urlaubsziel im Inland, reicht es aus, Ihren Personalausweis vorzulegen. Wenn Sie jedoch ein paar Tage im Ausland verbringen, sollten Sie Ihren Reisepass griffbereit haben. Natürlich: Hinterlassen Sie ihn niemals als Kaution, da es notwendig ist, sich immer ausweisen zu können. Vergewissern Sie sich vorher, dass Ihr Führerschein in Ordnung und im Bestimmungsland gültig ist. Bei ROIG fordern wir zum Beispiel eine Typ B-Karte an, die drei Jahre alt ist. Das Mindestalter beträgt 21 Jahre.

3. Stellen Sie sicher, dass Sie einen zugelassenen Helm haben

Die Verwendung des Helms ist in den allermeisten Ländern, in denen wir leben, obligatorisch. Beispielsweise müssen in Spanien alle Motorrad- und Mopedfahrer sowie die Begleiter seit 1992 auf allen städtischen und überregionalen Strecken einen Helm tragen. Ein Verstoß gegen dieses Gesetz ist nicht nur gegen eine grundlegende Sicherheitsmaßnahme, sondern zieht auch eine Strafe von 200 Euro und 3 Punkte im Strafverkehrsregister nach sich. Daher ist bei der Anmietung Ihres Motorrades darauf zu achten, dass der genehmigte Helm im bezahlten Betrag enthalten ist. Mit dem ROIG Motorradverleih auf Mallorca bekommen Sie Helme ohne zusätzliche Kosten.

4. Achten Sie auf die Versicherung des Motorrads

Obwohl ein Mietmotorrad ein billiges Transportmittel ist, kann jeder kleine Zwischenfall Ihre Urlaubsrechnung in die Höhe schnellen lassen. Um dies zu vermeiden, ist eine gute Versicherung unerlässlich. Obwohl eine obligatorische Versicherung besteht, deckt diese nicht den Diebstahl des Fahrzeugs ab. Manchmal ist dies auch mit der Zahlung eines Franchise-Vertrages im Falle einer eventuellen Reparatur verbunden. Wir empfehlen daher, optional eine All-Inclusive-Versicherung abzuschließen. In einigen Fällen, wie bei ROIG, umfasst dies einen Pannendienst, der die Reparatur des Motorrads vor Ort im Falle eines Unfalls oder einer Panne oder, falls dies nicht möglich ist, den sofortigen Austausch gegen ein anderes Motorrad mit ähnlichen Merkmalen umfasst. Auf der anderen Seite ist der Fahrer auch von der Zahlung einer Lizenz befreit, die normalerweise bei einem kleinen Hubraummotorrad oder Motorroller wie einem Piaggio oder einem Motorroller notwendig ist und rund 400€ beträgt.

5. Beachten Sie die Bedingungen der Kaution

Wie bei Mietwagen auf Mallorca ist es in der Regel erforderlich, eine Kreditkarte, die einem Bankkonto zugeordnet ist, mit einem bestimmten Betrag zu hinterlegen. Auf diese Weise sollen mögliche Schäden, die während der Nutzung des Fahrzeugs entstehen, abgedeckt werden. Obwohl dieses Verfahren recht häufig ist, empfehlen wir Ihnen, alle Details sorgfältig zu lesen, wenn Sie einen Mietvertrag abschließen, um sicherzustellen, dass Sie keine Probleme bei der Rückerstattung Ihrer Kaution haben.

6. Informieren Sie sich über die Kraftstoffrichtlinie Ihres Motorrads.

Hier ist noch ein weiterer Tipp für die Mietung eines Motorrads im Urlaub: Bevor Sie auf Ihr Motorrad steigen, ist es wichtig, dass Sie alle Ihre Zweifel an der Kraftstoffpolitik ausräumen. Bei ROIG haben wir uns für eine voll/voll Kraftstoff Politik entschieden. Mit anderen Worten: Wir liefern Ihr Motorrad mit 100% vollem Tank, und Sie müssen es genauso an uns zurückgeben.

7. Überprüfen Sie Ihr Fahrzeug, bevor Sie es benutzen.

Obwohl jeder Autovermieter vertraglich verpflichtet ist, ein Fahrzeug in einem guten Zustand zu übergeben, ist es wichtig zu prüfen, ob Mängel vorhanden sind. Diese beinträchtigen vielleicht nicht das Fahren, lassen aber eventuell einen späteren Besuch in der Werkstatt rechtfertigen. Aus diesem Grund, bevor Sie mit dem Motorrad fahren, sollten Sie Ihr Handy oder eine Kamera bereithalten, um alles zu fotografieren. Machen Sie Bilder von dem Zustand, indem es sich befindet, wenn Sie es bekommen. Zubehör, mögliche Kratzer, Unebenheiten oder frühere Beulen usw. sollten Sie dokumentieren.

8. Fragen Sie, wie Sie sich bei einem Unfall oder einer Panne verhalten sollen.

Bevor Sie Kilometer zurücklegen, sollten Sie herausfinden, was Sie im Falle einer Panne, eines Unfalls oder eines anderen Vorfalls tun müssen. Es ist immer ratsam, eine Telefonnummer für diese Situationen zur Hand zu haben, sowie die gesamte Dokumentation für das Motorrad zu überprüfen.

9. … und die Zeit der Rückgabe Ihres Motorrads.

Einige Motorradvermietungen berechnen die stundenweise Buchung und es ist notwendig, den Zeitplan einzuhalten, um die Zahlung von Strafen oder zusätzlichen Kosten bei der Rückgabe des Mietmotorrads zu vermeiden. Ebenfalls ist es notwendig, den Ort der Abholung und Rückgabe des Motorrads des Fahrzeugs zu beachten, da es Unternehmen gibt, die eine zusätzliche Gebühr erheben, wenn sie nicht im selben Büro stattfindet, an dem die Abholung erfolgt ist.

10. Testen Sie das Motorrad vorher

Bevor Sie sich die nächsten Tage genießen, empfehlen wir Ihnen, eine kurze Probefahrt durchzuführen. Dabei sollten sie prüfen, ob die Leuchten und Bremsen einwandfrei funktionieren und ob der Zustand und der Druck der Räder ausreichend sind.

Mit diesen Tipps können Sie Ihr gewünschtes Reiseziel mit dem Motorrad nach Belieben ansteuern. Wenn Sie beispielsweise auf Mallorca bleiben, wie wäre es, wenn Sie die Straße durch das Tramuntana-Gebirge erkunden?

Haben Sie weitere Empfehlungen für ROIG und unsere Kunden? Wenn ja, zögern Sie nicht, sie mit uns zu teilen. Wir freuen uns, Sie zu lesen!

Nutzen Sie die Chance und reservieren Sie ein unserer Mietautosbestellen Sie ein Taxi oder mieten Sie einen Bus auf Mallorca!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.